Nutzerkonto

Fabian Goppelsröder

studierte Philosophie und Geschichte in Berlin und Paris und promovierte schließlich am Comparative Literature Department der Stanford University (CA) über »Kalendergeschichte and fait divers. The poetics of circumscribed space«. Seit 2011 ist er Postdoc am Graduiertenkolleg »Sichtbarkeit und Sichtbarmachung. Hybride Formen des Bildwissens« in Potsdam.

Weitere Texte von Fabian Goppelsröder bei diaphanes
Bibliografie
  • Praxis
  • Medientheorie
  • visuelles Denken
  • Zeigen
  • Kunst
  • Ästhetik
  • Präsenz
  • Wittgenstein
  • Literatur
  • Bilder
  • Aisthesis
  • Medienwissenschaft
  • Unsichtbarkeit
  • Phänomenologie
  • Medialität
Zurück