Alle A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Irene Albers

ist Professorin für Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft und für Romanische Philologie an der Freien Universität Berlin und Mitglied des Exzellenzclusters »Languages of Emotion«. Ihre Dissertation behandelt die Beziehungen zwischen L... weiter

Marie-Luise Angerer

ist Professorin für Medien- und Kulturwissenschaft (Gender) an der Kunsthochschule für Medien Köln. Von 2000 bis 2004 war sie dort Prorektorin für Lehre und Forschung, von 2007 bis 2009 Rektorin der Hochschule. Davor lehrte sie als Gas... weiter

Armen Avanessian

ist Literaturwissenschaftler. Er arbeitet als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Sonderforschungsbereich »Ästhetische Erfahrung im Zeichen der Entgrenzung der Künste« und als Lehrbeauftragter am Peter Szondi Institut für Allgemeine und Verg... weiter

Hannah Baader

leitet die Forschergruppe »Kunst und die Kultivierung der Natur 1200–1650« am Kunsthistorischen Institut in Florenz (Max-Planck-Institut). Ihre Forschungsschwerpunkte sind Ikonologie des Meeres; Geschichte von Naturalisierung und Kultivierung in d... weiter

Friedrich Balke

studierte Philosophie, Germanistik und Pädagogik an der Ruhr-Universität Bochum. 2006 habilitierte er an der Philosophischen Fakultät der Universität Potsdam (Venia legendi für die Fächer Philosophie und Kulturwissenschaften). 2007 wurde er auf di... weiter

Nanni Baltzer

lehrt an der Universität Zürich am  Kunsthistorisches Institut. Ihre Dissertation schrieb sie über die »Fotomontage im Kontext faschistischer Propaganda im Italien der Dreissigerjahre«. weiter

Thomas Bäumler

studierte Literaturwissenschaft, Politik und Geschichte an der Universität Konstanz und Comparative Literature an der Harvard University. Sein Forschungsschwerpunkt ist das Institutionendenken der Frühromantik.  weiter

Martin Beck

hat Philosophie und Literaturwissenschaft in Hamburg und Berlin studiert, ist als Kurator und Autor im Bereich bildender Kunst tätig und schreibt derzeit eine philosophische Dissertation zur Epistemologie und Ästhetik des Bildlichen bei Kant und H... weiter

Peter Berz

ist Kultur- und Medienwissenschaftler. Er arbeitet am Zentrum für Literatur- und Kulturforschung, Berlin, über die Naturphilosophie Jacques Monods und unterrichtet an der Humboldt-Universität zu Berlin. Seine Forschungsschwerpunkte sind La... weiter

Michael Bies

ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Deutschen Seminar der Leibniz Universität Hannover. Seine Forschungsschwerpunkte sind Literatur- und Wissensgeschichte seit dem 18. Jahrhundert; Darstellungsformen von Wissen; Literatur und Ethnologie; ... weiter

Elke Bippus

ist Professorin für Kunsttheorie an der Zürcher Hochschule der Künste im Departement Kunst & Medien, Vertiefung Bildende Kunst. Ihre Forschungsschwerpunkte liegen in der Kunst der Moderne und Gegenwart. weiter

Claudia Blümle

war von 2002 bis 2005 wissenschaftliche Mitarbeiterin im Forschungsprojekt »Das Leben schreiben. Medientechnologie und die Wissenschaften vom Leben (1800–1900)« an der Bauhaus-Universität Weimar. Von 2005 bis 2009 war sie als Assistentin am Lehr... weiter

Cornelius Borck

ist Direktor des Instituts für Medizin- und Wissenschaftsgeschichte der Universität Lübeck. Vorher war er Canada Research Chair in Philosophy and Language of Medicine an der McGill University in Montreal, Kanada. Von 2002 bis 2004 leitete er die F... weiter

Thomas Brandstetter

studierte Philosophie an der Universität Wien und Kunsttheorie an der Hochschule für Angewandte Kunst in Wien. Er war Junior Fellow am Internationalen Zentrum Kulturwissenschaften in Wien (2002–2003) und DOC Stipendiat der Österreichischen Akad... weiter

Ilka Brombach

ist wissenschaftliche Mitarbeiterin am Sonderforschungsprojekt 626 »Ästhetische Erfahrung im Zeitalter der Entgrenzung der Künste« und lehrt am Seminar für Filmwissenschaft der FU Berlin. Sie forscht zum europäischen Kino nach 1945, zu Theorien de... weiter

Benjamin Bühler

ist Literaturwissenschaftler mit Arbeitsschwerpunkten in der Kulturgeschichte der frühen Neuzeit, der Wissensgeschichte des Lebens und der politischen Ökologie. An der Universität Konstanz wurde er im Jahr 2010 mit der Arbeit »Grenzräume zwischen ... weiter

Jacqueline Burckhardt

ist eine Schweizer Kunsthistorikerin.  p { margin-bottom: 0.21c     Während ihrer Ausbildung als Restauratorin am Istituto Centrale del Restauro in Rom erledigte sie im Auftrag des ICCROM (International Center for Conservation and Rest... weiter

Werner Busch

studierte Kunstgeschichte in Tübingen, Freiburg, Wien und London. Seine Promotion schrieb er 1973 über William Hogarth. Ab 1988 besetzte er den Lehrstuhl für Kunstgeschichte an der Freien Universität Berlin. Seine Forschungsschwerpunkte sind ... weiter

Butis Butis

Butis Butis: Grundel, gehört zur Familie der Eleotridae (Sleepers); Lebensraum: bevorzugt schlammige Untergründe tropischer Sumpfgewäs- ser; Besonderheit: Phasen unmotivierter, vollständiger Bewegungslosigkeit (Tot-Stell-Reflex). »Butis Buti... weiter

Marcus Coelen

ist Psychoanalytiker in Paris und München; er lehrt Literatur und Literaturtheorie an der Ludwig-Maximilians-Universität München und an der Tel Aviv University. weiter

Iris Därmann

ist Professorin für Geschichte der Kulturtheorien am Institut für Kulturwissenschaft der Humboldt-Universität zu Berlin und am Exzellenzcluster TOPOI. Sie war 2005/06 Fellow am IFK Wien und 2007/08 Fellow am Exzellenzcluster Kulturelle Grundlagen ... weiter

Pascal Delhom

studierte Philosophie in Genf und Bochum. Delhom lehrt Philosophie an der Universität Flensburg. Seine Forschungsschwerpunkte sind: Emmanuel Lévinas, Phänomenologie der Verletzung bzw. der Gewalt aus der Perspektive des Erleidens, Philosophie des ... weiter

Clémentine Deliss

ist seit 2010 Direktorin des Weltkulturen Museums in Frankfurt am Main. Geboren in London, studierte sie Gegenwartskunst in Wien und Ethnologie in Wien, Paris und London, wo sie an der University of London über die Beziehung zwischen ... weiter

Florian Dombois

ist bildender Künstler und beschäftigt sich mit Modellen, Landformen, Labilitäten, Seismik, wissenschaftlichen und technischen Fiktionen in unterschiedlichen Darstellungs- und Publikationsformaten. Ausstellungen im In- und Ausland. Seit 2011 ist e... weiter

Anmelden

Nutzen Sie die Vorteile einer Anmeldung. Sie können Ihren Kauf aber auch ohne Registrierung durchführen. Wir benötigen in jedem Fall Ihre Email-Adresse

  Ich habe ein Passwort bei diaphanes
  Ich möchte mich registrieren
  Kauf ohne Registrierung fortsetzen


Weiter

Nutzen Sie die Vorteile einer Anmeldung.

Passwort vergessen?

Suche

Warenkorb

»tanz!« im Deutschen Hygienemuseum Dresden

Die Ausstellung »tanz! Wie wir uns und die Welt bewegen« ist vom 12.10.13 bis 20.07.14 im Deutschen Hygiene Museum Dresden zu sehen.

Den gleichnamigen Katalog gibt es hier.

»Ware & Wissen« im Welkulturen Museum

»An der klugen Einsicht des Weltkulturen Museums werden sich andere ethnologische Museen messen lassen müssen« (FAZ). »Ware & Wissen (or the stories you wouldn’t tell a stranger)« bringt aktuelle künstlerische Arbeiten und Exponate aus der Kolonialzeit zusammen. Die Ausstellung ist bis 05.01.2015 zu sehen. Nähere Informationen zu Ausstellung und Führungen finden Sie auf der Website des Weltkulturen Museums. Zur Ausstellung ist ein Katalog in einer deutschen und in einer englischen Ausgabe erschienen.

 

Scherer-Preis für »Fortuna di mare«

Im April wird der Scherer-Preis der Richard M. Meyer Stiftung in Kooperation mit der Humboldt Universität zu Berlin und der Freien Universität Berlin vergeben. Der Preisträger ist Burkhardt Wolf für »Fortuna di mare – Literatur und Seefahrt«.

Platon & Co.

Mit »Platon & Co.« starten wir eine neue Reihe: Philosophie für junge Leser, Bildergeschichten für helle Köpfe. Bereits acht Titel sind in Vorbereitung. Zu finden hier – oder in der Vorschau zu »Platon & Co.« für 2014.

Preis des »Schweizer Buchhandel«

diaphanes ist unter den drei nominierten Verlagen für den Preis des »Schweizer Buchhandel«. Der Preis wird am 05. Mai 2014 verliehen.

Mehr dazu findet sich hier.

diaphanes bei University of Chicago Press

Das erste von der University of Chicago Press vertriebene englischsprachige Programm ist online.

Die Bücher finden Sie auch auf unserer englischen Webseite.

Kataloge

Newsletter


Anmelden  Abmelden

Nutzen Sie die Vorteile einer Registrierung, um ausgewählte Informationen und unsere Drucksachen zu erhalten.