192 Seiten, Broschur, ISBN 978-3-03734-448-4, € 26,95 / CHF 40,00

Kaufen

PDF, ISBN 978-3-03734-527-6, € 26,95 / CHF 40,00

Kaufen

288 Seiten, Broschur, ISBN 978-3-03734-466-8, € 34,95 / CHF 52,50

Kaufen

PDF, ISBN 978-3-03734-467-5, € 34,95 / CHF 52,50

Kaufen

256 Seiten, Gebunden, ISBN 978-3-03734-670-9, € 49,95 / CHF 75,00

Kaufen

Florian Dombois (Hg.)
Mira Fliescher (Hg.)
Dieter Mersch (Hg.)
Julia Rintz (Hg.)

Ästhetisches Denken

Ästhetisches Denken. Nicht-Propositionalität, Episteme, Kunst weiter

304 Seiten, Broschur, ISBN 978-3-03734-667-9, € 30,00 / CHF 45,00

Kaufen

PDF, ISBN 978-3-03734-681-5, € 26,95 / CHF 39,00

Kaufen

Jean-Luc Godard

JLG/JLG

»dass es auch andere Landschaften als meine eigene gibt« weiter

84 Seiten, Broschur, ISBN 978-3-03734-330-2, € 10,00 / CHF 12,50

Kaufen

ePub, ISBN 978-3-03734-528-3, € 6,99 / CHF 8,50

Kaufen

Gustave Guillaume

Zeit und Verb

Theorie der Aspekte, der Modi und der Tempora weiter

160 Seiten, Broschur, ISBN 978-3-03734-737-9, € 24,95 / CHF 37,50

Kaufen

198 Seiten, Broschur, ISBN 978-3-03734-709-6, € 24,95 / CHF 37,50

Kaufen

192 Seiten, PDF, ISBN 978-3-03734-758-4, € 24,95 / CHF 37,50

Kaufen

166 Seiten, Broschur, ISBN 978-3-03734-736-2, € 24,95 / CHF 37,50

Kaufen

Pierre Guyotat

Grabmal für fünfhunderttausend Soldaten

Ein Hauptwerk der französischen Literatur des 20. Jahrhunderts weiter

656 Seiten, Gebunden, ISBN 978-3-03734-215-2, € 34,95 / CHF 45,00

Kaufen

Jean-Luc Nancy

Der Sinn der Welt

»Das Unvorhersehbare ist nicht wichtig.« weiter

240 Seiten, Broschur, ISBN 978-3-03734-745-4, € 26,95 / CHF 40,00

Kaufen

176 Seiten, Broschur, ISBN 978-3-03734-847-5, € 24,95 / CHF 37,50

Kaufen

160 Seiten, Broschur, ISBN 978-3-03734-848-2, € 18,95 / CHF 28,50

Kaufen

Marita Tatari (Hg.)

Orte des Unermesslichen

Theater nach der Geschichtsteleologie weiter

160 Seiten, Broschur, ISBN 978-3-03734-658-7, € 19,95 / CHF 30,00

Kaufen

PDF, ISBN 978-3-03734-672-3, € 19,95 / CHF 30,00

Kaufen

416 Seiten, Broschur, ISBN 978-3-03734-454-5, € 44,95 / CHF 65,00

Kaufen

208 Seiten, Broschur, ISBN 978-3-03734-707-2, € 24,95 / CHF 37,50

Kaufen

160 Seiten, Klappenbroschur, ISBN 978-3-03734-446-0, € 19,95 / CHF 30,00

Kaufen

216 Seiten, Broschur, ISBN 978-3-03734-759-1, € 24,90 / CHF 37,50

Kaufen

PDF, ISBN 978-3-03734-760-7, € 24,90 / CHF 37,50

Kaufen

David Gugerli (Hg.)
Michael Hagner (Hg.)
Caspar Hirschi (Hg.)
Andreas B. Kilcher (Hg.)
Patricia Purtschert (Hg.)
Philipp Sarasin (Hg.)
Jakob Tanner (Hg.)

Nach Feierabend 2014

Wissen als Produkt erzählerischer Formen weiter

200 Seiten, Broschur, ISBN 978-3-03734-712-6, € 25,00 / CHF 37,50

Kaufen

PDF, ISBN 978-3-03734-753-9, € 25,00 / CHF 37,50

Kaufen

Max Annas

Die Farm

Acht Stunden im Minutentakt weiter

192 Seiten, Klappenbroschur, ISBN 978-3-03734-701-0, € 16,95 / CHF 21,50

Kaufen

ePub, ISBN 978-3-03734-832-1, € 12,99 / CHF 15,00

Kaufen

María Inés Krimer

Sangre Kosher

Feinste Kriminalliteratur aus Argentinien: komisch, lakonisch, auf der Höhe der Zeit. weiter

200 Seiten, Klappenbroschur, ISBN 978-3-03734-492-7, € 17,95 / CHF 22,50

Kaufen

ePub, ISBN 978-3-03734-837-6, € 14,99 / CHF 20,00

Kaufen

288 Seiten, Klappenbroschur, ISBN 978-3-03734-703-4, € 17,95 / CHF 22,50

Kaufen

ePub, ISBN 978-3-03734-839-0, € 14,99 / CHF 20,00

Kaufen

Jean-Luc Nancy

Zum Gehör

Für eine Philosophie des Hörens weiter

72 Seiten, Broschur, ISBN 978-3-03734-842-0, € 14,95 / CHF 22,50

Kaufen

Georges Perec

Denken/Ordnen

Perec par excellence – für Anfänger und Fortgeschrittene weiter

176 Seiten, Broschur, ISBN 978-3-03734-740-9, € 12,95 / CHF 15,00

Kaufen

168 Seiten, Broschur, ISBN 978-3-03734-818-5, € 14,95 / CHF 20,00

Kaufen

160 Seiten, PDF, ISBN 978-3-03734-519-1, € 14,95 / CHF 20,00

Kaufen

232 Seiten, Broschur, ISBN 978-3-03734-711-9, € 22,95 / CHF 34,50

Kaufen

Anmelden

Nutzen Sie die Vorteile einer Anmeldung. Sie können Ihren Kauf aber auch ohne Registrierung durchführen. Wir benötigen in jedem Fall Ihre Email-Adresse

  Ich habe ein Passwort bei diaphanes
  Ich möchte mich registrieren
  Kauf ohne Registrierung fortsetzen


Weiter

Nutzen Sie die Vorteile einer Anmeldung.

Passwort vergessen?

Suche

Warenkorb

Pressestimmen

Nach der Endlichkeit

»Der spekulative Realismus eröffnet in der Philosophie den Blick auf die Individualisierung der Dinge.« Cord Riechelmann, FAS

Sangre Kosher

»Geschliffen und bissig ... Der männliche, der knallharte Stil des Privatdetektivromans prallt auf die Perspektive einer weiblichen Detektivfigur.« Pagina 12

Boogie Man

»›Boogie Man‹ ist großes Roman-noir-Kino ... Hier stimmt einfach alles – Setting, Handlung, Dialoge, Stil.« Martin Willems, Rocks

»Perfekte Prosa, so spannend, schnell und unvergesslich wie Dewey Decimal selbst.« Laura Lippman

»Atemberaubendes ›Noir‹ made in USA - düster, brutal und humorvoll.« Marten Hahn, Deutschlandradio Kultur

Zum Gehör

»In einer Gemütsverfassung des aktiven Hörens können wir vielleicht wieder offen werden für einen Neubeginn des Sinns. Und damit scheint Nancy mit seinem schmalen Büchlein den Kern unserer Zeit getroffen zu haben.« Roman Herzog, SWR2

Nach der Endlichkeit

»Es ist nicht übertrieben zu behaupten, daß Quentin Meillassoux in der Philosophiegeschichte einen neuen Weg eröffnet, welcher der kanonischen Aufteilung Kants in ›Dogmatismus‹, ›Skeptizismus‹ und ›Kritik‹ nicht folgt. Ja, es gibt absolute logische Notwendigkeit. Ja, es gibt radikale Kontingenz. Ja, wir können das, was ist, denken, und dieses Denken ist keineswegs von einem vorausgesetzten konstituierenden Subjekt abhängig.« Alain Badiou

Über das Zaudern

»Beinahe alles, was Vogl schreibt, elektrisiert – wie jetzt sein kleiner Versuch übers richtige Denken.« Christian Geyer, FAZ

Corpus

»Das De anima unserer Zeit.« Jacques Derrida

Die Farm

»Ich bin so, wie ich bin, sagt dieser Roman, weil hier die Gewalt mit eben der Zwansläufigkeit und Beiläufigkeit produziert wird, die im Action-Thriller gebraucht wird.« Lothar Müller, Süddeutsche Zeitung

»Ware & Wissen« im Welkulturen Museum

»An der klugen Einsicht des Weltkulturen Museums werden sich andere ethnologische Museen messen lassen müssen« (FAZ). »Ware & Wissen (or the stories you wouldn’t tell a stranger)« bringt aktuelle künstlerische Arbeiten und Exponate aus der Kolonialzeit zusammen. Die Ausstellung ist bis 05.01.2015 zu sehen. Nähere Informationen zu Ausstellung und Führungen finden Sie auf der Website des Weltkulturen Museums. Zur Ausstellung ist ein Katalog in einer deutschen und in einer englischen Ausgabe erschienen.

Newsletter


Anmelden  Abmelden

Nutzen Sie die Vorteile einer Registrierung, um ausgewählte Informationen und unsere Drucksachen zu erhalten.