184 Seiten, Broschur, ISBN 978-3-03734-481-1, € 24,90 / CHF 37,50

Kaufen

184 Seiten, PDF, ISBN 978-3-03734-482-8, € 24,90 / CHF 37,50

Kaufen

Rachel Mader (Hg.)

Radikal ambivalent

Engagement und Verantwortung in den Künsten heute weiter

272 Seiten, Broschur, ISBN 978-3-03734-419-4, € 26,95 / CHF 40,00

Kaufen

PDF, ISBN 978-3-03734-483-5, € 26,95 / CHF 40,00

Kaufen

Ruedi Widmer (Hg.)

Laienherrschaft

18 Exkurse zum Verhältnis von Künsten und Medien weiter

320 Seiten, Broschur, ISBN 978-3-03734-452-1, € 24,95 / CHF 37,50

Kaufen

PDF, ISBN 978-3-03734-794-2, € 24,95 / CHF 37,50

Kaufen

64 Seiten, Gebunden, ISBN 978-3-03734-432-3, € 14,95 / CHF 20,00

Kaufen

64 Seiten, Gebunden, ISBN 978-3-03734-656-3, € 14,95 / CHF 20,00

Kaufen

64 Seiten, Gebunden, ISBN 978-3-03734-433-0, € 14,95 / CHF 20,00

Kaufen

64 Seiten, Gebunden, ISBN 978-3-03734-434-7, € 14,95 / CHF 20,00

Kaufen

James Agee

Der Tramp und die Bombe

Idee zu einem Film und literarisches Meisterwerk zugleich: lyrisch, funkelnd, von unerhörter Präzision. weiter

200 Seiten, Gebunden, ISBN 978-3-03734-425-5, € 18,95 / CHF 25,00

Kaufen

Albert Londres

Was sind neun Tage Schlacht?

»Noch steht sie, taumelnd, keuchend.« weiter

144 Seiten, Gebunden, ISBN 978-3-03734-436-1, € 16,95 / CHF 22,50

Kaufen

Stefanie Diekmann

Six Feet Under

»I don’t know anything. I don’t even know how to die.« weiter

96 Seiten, Broschur, ISBN 978-3-03734-384-5, € 10,00 / CHF 12,50

Kaufen

ePub, ISBN 978-3-03734-693-8, € 7,99 / CHF 10,00

Kaufen

Nathan Larson

2/14

»Ich bin nur ein schlimmer Alptraum.« weiter

256 Seiten, Broschur, ISBN 978-3-03734-654-9, € 17,95 / CHF 22,50

Kaufen

ePub, ISBN 978-3-03734-687-7, € 14,99 / CHF 20,00

Kaufen

80 Seiten, Klappenbroschur, ISBN 978-3-03734-373-9, € 12,95 / CHF 18,50

Kaufen

Jean-Luc Nancy

Das nackte Denken

»In unseren Tagen ist das Denken täglich nackter und seine Notwendigkeit dringlicher.« weiter

240 Seiten, Klappenbroschur, ISBN 978-3-03734-208-4, € 24,95 / CHF 37,50

Kaufen

Georges Perec

Was für ein kleines Moped mit verchromter Lenkstange steht dort im Hof?

»Der Krieg ist gar nicht hübsch, wirklich nicht. Ehrenwort, wir hätten am liebsten geheult.« weiter

80 Seiten, Broschur, ISBN 978-3-03734-231-2, € 9,95 / CHF 12,50

Kaufen

ePub, ISBN 978-3-03734-689-1, € 6,99 / CHF 8,50

Kaufen

272 Seiten, Klappenbroschur, ISBN 978-3-03734-428-6, € 22,95 / CHF 34,90

Kaufen

96 Seiten, Broschur, ISBN 978-3-03734-441-5, € 10,95 / CHF 13,95

Kaufen

368 Seiten, Broschur, ISBN 978-3-03734-415-6, € 29,95 / CHF 44,90

Kaufen

368 Seiten, PDF, ISBN 978-3-03734-477-4, € 29,95 / CHF 44,90

Kaufen

Clémentine Deliss (Hg.)
Yvette Mutumba (Hg.)
Weltkulturen Museum (Hg.)

Ware & Wissen

Ware und Wissen: or the stories you wouldn’t tell a stranger weiter

320 Seiten, Broschur, ISBN 978-3-03734-659-4, € 30,00 / CHF 45,00

Kaufen

96 Seiten, Broschur, ISBN 978-3-03734-382-1, € 10,00 / CHF 14,90

Kaufen

Jean-François Lyotard

Wozu philosophieren?

Wozu philosophieren? Wie nicht philosophieren? weiter

96 Seiten, Klappenbroschur, ISBN 978-3-03734-259-6, € 14,95 / CHF 22,50

Kaufen

Colleen M. Schmitz (Hg.)

tanz!

Wie wir uns und die Welt bewegen weiter

288 Seiten, Broschur, ISBN 978-3-03734-426-2, € 29,95 / CHF 44,90

Kaufen

Mira Fliescher (Hg.)
Fabian Goppelsröder (Hg.)
Dieter Mersch (Hg.)

Sichtbarkeiten 1: Erscheinen

Erscheinen – Zur Praxis des Präsentativen weiter

192 Seiten, Broschur, ISBN 978-3-03734-420-0, € 24,95 / CHF 38,50

Kaufen

192 Seiten, PDF, ISBN 978-3-03734-472-9, € 24,95 / CHF 38,50

Kaufen

Dietmar Dath
Swantje Karich

Lichtmächte

Ein Crashkurs in visueller Mündigkeit weiter

272 Seiten, Broschur, ISBN 978-3-03734-235-0, € 24,95 / CHF 37,50

Kaufen

208 Seiten, Broschur, ISBN 978-3-03734-421-7, € 25,00 / CHF 37,50

Kaufen

208 Seiten, PDF, ISBN 978-3-03734-471-2, € 25,00 / CHF 37,50

Kaufen

Jean-Luc Nancy
Daniel Tyradellis

Was heißt uns Denken?

Ein Gespräch zwischen zweien, die sich nicht sicher sind, ob sie schon denken weiter

80 Seiten, Klappenbroschur, ISBN 978-3-03734-414-9, € 12,95 / CHF 18,90

Kaufen

Anmelden

Nutzen Sie die Vorteile einer Anmeldung. Sie können Ihren Kauf aber auch ohne Registrierung durchführen. Wir benötigen in jedem Fall Ihre Email-Adresse

  Ich habe ein Passwort bei diaphanes
  Ich möchte mich registrieren
  Kauf ohne Registrierung fortsetzen


Weiter

Nutzen Sie die Vorteile einer Anmeldung.

Passwort vergessen?

Suche

Warenkorb

Termine

28.05.2014, 19:30

Buchvernissage »Laienherrschaft« mit Diedrich Diederichsen und Vinzenz Hediger

Ort: diaphanes Berlin, Dresdener Straße 118, 10999 Berlin

23.05.2014, 19:30

Buchvernissage »Laienherrschaft«

Ort: Zürcher Hochschule der Künste – Hof des Dittinghauses, Hafnerstrasse 41, 8031 Zürich

15.01.2014, 19:00 – 05.01.2015

Ausstellung: Ware & Wissen (or the stories you wouldn’t tell a stranger)

Ort: Weltkulturen Museum, Schaumainkai 29, 60594 Frankfurt am Main

12.10.2013 – 20.07.2014

»tanz! Wie wir uns und die Welt bewegen.« Eine Ausstellung des Deutschen Hygiene Museums Dresden

Ort: Deutsches Hygiene-Museum, Lingnerplatz 1, 01069 Dresden

Pressestimmen

Rue Ordener, Rue Labat

»›Rue Ordener, Rue Labat‹ ist ein autobiographisches Fragment, das eine klare Sprache spricht: Im Gegensatz zu ihren übrigen Büchern geht es nun nicht mehr um die Dekonstruktion des Wahrheitsanspruchs von Philosophen. Indem Kofman von ihrer ganz persönlichen Geschichte berichtet, macht sie die historische und politische Bedingtheit von Philosophie explizit.« Karoline Feyertag, ORF

»Zwischen der Rue Labat und der Rue Ordener liegt nur eine Metrostation. Doch dem Kind erscheint diese Entfernung endlos. Es muß sich auf dem ganzen Weg übergeben. Diese Erfahrung läßt sich nicht verwandeln, daraus kann man nichts lernen. Nur dies: Wo die Literatur aufhört, ist das Leben zum Kotzen.« Iris Radisch, Die ZEIT

Ware & Wissen

»Eine Aufarbeitung der Geschichte des Frankfurter Museums. Und es ist die Erzählung von der Faszination ›anderer‹ Völker und darüber, wie Geld und Handel letztendlich immer eine Rolle spielen.« Welt kompakt

Lichtmächte

»Fest steht für Dath und Karich, dass man mit den ›Lichtmächten‹ rechnen muss, das sie Ökonomie, Gesellschaft und Kultur teifgreifend verändern und dass die Rolle von Bildern gewaltig wächst ... Ein wichtiges Buch über ein noch mächtig unterbelichtetes Terrain.« Jens Hinrichsen, Monopol

»Im Gegensatz zu oft subsumtionslogisch vorgehenden klassischen Bildwissenschaftlern, nehmen die beiden ihr Material ernst ... Sie treten die kritischen Kategorien der Kulturindustrie, des Spektakels und der Simulation aber nicht einfach in die Tonne. Vielmehr wehren sie sich gegen die vereinfachende These, die besagt, dass Bilder heute nur noch Passivität und Eskapismus produzieren.« Pacal Jurt, Spex

»Seit der Erfindung der Elektrizität werden Orte, an denen sich Menschen begegnen, mit Licht beleuchtet. Und es gibt Mächte, die entscheiden, worauf der Scheinwerfer gerichtet ist ... Zeit, die Lichtführung zu verstehen, bevor nur noch leuchtet, was den Märkten nützt.« Jan Drees, FAZEmag

»Wie ernst es Dath und Karich im Angesicht von Reizüberflutung, Kontrollverlust und Mensch-vs.-Maschine-Denken mit ihrer Erziehung zur Mündigkeit ist, sieht man schon an der Form – in jedem Kapitel wird vorab ein Erkenntnisziel formuliert ... Das Ziel ist klar: dass der geübte Blick irgendwann durch die Leinwand geht und bei der Aneignung neuer gesellschaflicher Freiheiten hilft.« Sebastian Dörfler, Der Freitag

»›Lichtmächte‹ zu lesen gleicht einem Spaziergang mit zwei Kennern durch die visuelle Kultur.« Phillip Hindahl, Artefakt

2/14

»Ein schnelles, prägnantes und knallhartes Buch. Eine gewalttätige, berauschende Odyssee, die ihren Helden durch ein futuristisches New York jagt.« New York Press

»›2/14‹ ist nicht irgendeine weitere dystopische Zukunftsversion. Hier wird das Noir-Genre erneuert, hier weist eine Linie vom verrückten Harlem des Chester Himes, den wilden Phantasien von Philip K. Dick und dem magischen Realismus eines Jerome Charyn in die Zukunft des Kriminalromans.« Alf Mayer, Getidan/Strandgut

»tanz!« im Deutschen Hygienemuseum Dresden

Die Ausstellung »tanz! Wie wir uns und die Welt bewegen« ist vom 12.10.13 bis 20.07.14 im Deutschen Hygiene Museum Dresden zu sehen.

Den gleichnamigen Katalog gibt es hier.

»Ware & Wissen« im Welkulturen Museum

»An der klugen Einsicht des Weltkulturen Museums werden sich andere ethnologische Museen messen lassen müssen« (FAZ). »Ware & Wissen (or the stories you wouldn’t tell a stranger)« bringt aktuelle künstlerische Arbeiten und Exponate aus der Kolonialzeit zusammen. Die Ausstellung ist bis 05.01.2015 zu sehen. Nähere Informationen zu Ausstellung und Führungen finden Sie auf der Website des Weltkulturen Museums. Zur Ausstellung ist ein Katalog in einer deutschen und in einer englischen Ausgabe erschienen.

 

Scherer-Preis für »Fortuna di mare«

Im April wird der Scherer-Preis der Richard M. Meyer Stiftung in Kooperation mit der Humboldt Universität zu Berlin und der Freien Universität Berlin vergeben. Der Preisträger ist Burkhardt Wolf für »Fortuna di mare – Literatur und Seefahrt«.

Platon & Co.

Mit »Platon & Co.« starten wir eine neue Reihe: Philosophie für junge Leser, Bildergeschichten für helle Köpfe. Bereits acht Titel sind in Vorbereitung. Zu finden hier – oder in der Vorschau zu »Platon & Co.« für 2014.

Preis des »Schweizer Buchhandel«

diaphanes ist unter den drei nominierten Verlagen für den Preis des »Schweizer Buchhandel«. Der Preis wird am 05. Mai 2014 verliehen.

Mehr dazu findet sich hier.

diaphanes bei University of Chicago Press

Das erste von der University of Chicago Press vertriebene englischsprachige Programm ist online.

Die Bücher finden Sie auch auf unserer englischen Webseite.

Newsletter


Anmelden  Abmelden

Nutzen Sie die Vorteile einer Registrierung, um ausgewählte Informationen und unsere Drucksachen zu erhalten.