Nutzerkonto

Niklas Luhmann

Niklas Luhmann

ist einer der einflussreichsten Denker auf dem Gebiet der Sozialwissenschaften in Deutschland. Luhmanns Systemtheorie hat durch die radikale Hinterfragung bestehender Kategorien, ihre gesellschaftliche Tragweite und ihren hohen theoretischen Anspruch fundamental die Weise verändert, in der heute das Verhältnis zwischen einer Gesellschaft und der in ihr lebenden Individuen gedacht werden kann.

Bibliografie
  • Französisch
  • 2012
  • 2010
    Le Pouvoir, Québec, Presses de l'Université Laval
  • 2010
    Systèmes sociaux : Esquisse d'une théorie générale, Québec, Presses de l'Université Laval
  • 2006
    La confiance : un mécanisme de réduction de la complexité sociale, Paris, Économica
  • 2001
    La légitimation par la procédure, Paris, Cerf
  • 1999
    Politique et complexité : les contributions de la théorie générale des systèmes, Paris, Cerf
  • 1990
    Amour comme passion. De la codification de l'intimité, Paris, Aubier
  • Deutsch
  • 1997
    Die Gesellschaft der Gesellschaft, Frankfurt a.M., Suhrkamp
  • 1995
    Gesellschaftsstruktur und Semantik : Studien zur Wissenssoziologie der modernen Gesellschaft Bd. 4, Frankfurt a.M., Suhrkamp
  • 1989
    Gesellschaftsstruktur und Semantik : Studien zur Wissenssoziologie der modernen Gesellschaft Bd. 3, Frankfurt a.M., Suhrkamp
  • 1988
    Die Wirtschaft der Gesellschaft, Frankfurt a.M., Suhrkamp
  • 1984
    Soziale Systeme, Frankfurt a.M., Suhrkamp
  • 1982
    Liebe als Passion, Frankfurt a.M., Suhrkamp
  • 1981
    Gesellschaftsstruktur und Semantik : Studien zur Wissenssoziologie der modernen Gesellschaft Bd. 2, Frankfurt a.M., Suhrkamp
  • 1980
    Gesellschaftsstruktur und Semantik : Studien zur Wissenssoziologie der modernen Gesellschaft Bd. 1, Frankfurt a.M., Suhrkamp
  • 1978
    Theorietechnik und Moral, Frankfurt a.M., Suhrkamp
  • 1977
    Funktion der Religion, Frankfurt a.M., Suhrkamp
  • 1975
    Macht, Stuttgart, Enke
  • 1970
    Soziologische Aufklärung, Köln, Westdeutscher Verlag
  • 1969
    Legitimation durch Verfahren, Neuwied a. Rh., Luchterhand
  • 1968
    Vertrauen, Stuttgart, Enke
  • 1968
    Zweckbegriff und Systemrationalität, Tübingen, Mohr
  • 1966
    Recht und Automation in der öffentlichen Verwaltung, Berlin, Duncker & Humblot
  • 1966
    Theorie der Verwaltungswissenschaft, Köln, Grote
  • 1965
    Grundrechte als Institution, Berlin, Duncker & Humblot
  • 1965
    Öffentlich-rechtliche Entschädigung rechtspolitisch betrachtet, Berlin, Duncker & Humblot
  • 1964
    Funktionen und Folgen formaler Organisation, Berlin, Duncker & Humblot