Nutzerkonto

diaphanes

diaphanes wurde 2001 gegründet und ist mittlerweile einer der profiliertesten unabhängigen Verlage für Literatur, zeitgenössische Philosophie, Wissenschaft und Kunst im deutschen Sprachraum. Derzeit erscheinen jährlich um die 40 Titel. Der Sitz und das operative Zentrum des Verlags ist Zürich, während in Berlin das Verlagsprogramm in seiner ganzen Bandbreite zu sehen und jedes lieferbare Buch von diaphanes zu erwerben ist.

Im Kern des Programms standen von Anfang an philosophische, politische und kunsttheoretische Essays in anspruchsvollen Übersetzungen, speziell aus dem Französischen. Schon bald traten ausgewählte geistes- und kulturwissenschaftliche Positionen sowie anspruchsvolle Sachbücher für ein breiteres Publikum hinzu. Seit dem Jahr 2008 erscheint auch ein ausgewähltes Literaturprogramm.


Den Raum zwischen Original und Übersetzung, Denken und Schreiben, Bild und Text, Wissen und Poesie als produktives Wechselfeld zu eröffnen und sichtbar zu machen, ist das zentrale Anliegen des verlegerischen Projekts. Die Arbeit über Sprach- und Fachgrenzen hinweg und die schnelle Reaktion auf politisch und gesellschaftlich relevante Fragestellungen bestimmen das Programm ebenso wie die Beschäftigung mit längerfristig angelegten und editorisch anspruchsvollen Projekten.

Das Literaturprogramm versteht sich als ebenso eigenständig wie eigensinnig, dabei aber nicht einsinnig einem Stil oder einer Ideologie verpflichtet. Die Auswahl ist entschieden subjektiv: Verlegt wird, was überzeugt und einen dauerhaften Platz in der Literatur beansprucht – ob zeitgenössische internationale Prosa, neue Entdeckungen aus dem deutschsprachigen Raum oder Fundstücke aus allen Zeiten und Herkunftsländern.

Zurück