Georges Perec

Denken/Ordnen

Aus dem Französischen von Eugen Helmlé

176 Seiten, Broschur

ISBN 978-3-03734-740-9

€ 12,95 / CHF 15,00

Blick ins Buch

Demnächst

176 Seiten, ePub

ISBN 978-3-03734-551-1

€ 9,99 / CHF 12,00

Blick ins Buch

Demnächst

Perec par excellence – für Anfänger und Fortgeschrittene

In »Denken/Ordnen«, seinem letzten Buch, forscht Georges Perec den kleinen Privat-Bürokratien nach, die jeder Einzelne entwickelt, um die Dinge der Welt zu versammeln, zu zerlegen und zum Verschwinden zu bringen: Anleitungen, Übungen, Listen, Methoden; seitenweise Kochrezepte (aber nur für Seezunge, Kalbsbries und Kaninchen!), verschiedene Arten, ein Bücherregal zu ordnen; Überlegungen über die Unmöglichkeit des Aufräumens und über die verschiedenen Arten körperlichen Aufenthalts beim Lesen (auf der Toilette, auf Reisen, beim Essen, im Bett …) – und nicht zuletzt einige Seiten wunderbare Betrachtungen über Brillen, die für jeden, der selbst davon betroffen ist, fortan unerlässlich sein werden. Und das alles ist, wie stets bei Perec, nicht nur ungeheuer anregend, sondern zutiefst komisch und traurig zugleich.

Pressestimmen

»Fantastisch und philosophisch ... In insgesamt 13 Texten entstehen Perec-Universen en miniature: Selbsterforschungen, die auch den sprachphilosophischen Essay ›Über einige Anwendungen des Verbs wohnen‹ einschließen. Auf nur drei Seiten macht er die Kontextabhängigkeit jeder Äußerung mit schwindelerregendem Witz deutlich.« Gregor Dotzauer, Der Tagesspiegel

»Wie es Perec gelingt, die Verspieltheit der Werke in den Dienst einer sonderbaren und berührenden Tiefe zu stellen, erstaunt immer wieder.« KommBuch

»Es ist so verführerisch, die ganze Welt nach einem einzigen Code aufteilen zu wollen; ein allgemeines Gesetz würde demnach die Gesamtheit aller Phänomene regeln: zwei Hemisphären, fünf Kontinente, männlich und weiblich, tierisch und pflanzlich, singular plural, rechts links, vier Jahreszeiten, fünf Sinne, sechs Vokale, sieben Wochentage, zwölf Monate, sechsundzwanzig Buchstaben.

Leider funktioniert das nicht, es hat nicht einmal zu funktionieren angefangen, es wird nie funktionieren.«

Anmelden

Nutzen Sie die Vorteile einer Anmeldung. Sie können Ihren Kauf aber auch ohne Registrierung durchführen. Wir benötigen in jedem Fall Ihre Email-Adresse

  Ich habe ein Passwort bei diaphanes
  Ich möchte mich registrieren
  Kauf ohne Registrierung fortsetzen


Weiter

Nutzen Sie die Vorteile einer Anmeldung.

Passwort vergessen?

Suche

Warenkorb

Georges Perec

war einer der wichtigsten Vertreter der französischen Nachkriegsliteratur und Filmemacher. Als Sohn polnischer Juden musste Perec als Kind die deutsche Besetzung Frankreichs miterleben. Sein Vater fiel 1940 als Freiwilliger in der französischen Armee, seine Mutter wurde 1943 nach Auschwitz verschleppt. Kurz vor ihrer Verhaftung konnte sie ihren Sohn mit einem Zug des Roten Kreuzes aufs Land schicken und ihm so das Leben retten. 1967 trat Perec der literarischen Bewegung Oulipo bei, die Raymond Queneau ins Leben gerufen hatte. Das Kürzel Oulipo steht für »L' Ouvroir de Littérature Potentielle«, d.h. »Werkstatt für Potentielle Literatur«. Die Schriftsteller von Oulipo, die aus dem »Collège de Pataphysique«, surrealistischen Gruppierungen oder dem Kollektiv »Nicolas Bourbaki« stammten, erlegten ihren Werken bestimmte literarische oder mathematische Zwänge auf, etwa den Verzicht auf bestimmte Buchstaben. Perecs Werk »Anton Voyls Fortgang« kommt so ganz und gar ohne den Buchstaben E aus. In den 70er Jahren begann Perec ebenfalls mit Erfolg Filme zu drehen. Kurz vor seinem 46. Geburtstag starb Georges Perec an Lungenkrebs.

weiter

Georges Perec bei diaphanes

diaphanes Broschur

diaphanes Broschur versammelt zeitgenössische internationale Prosa, literarische (Wieder-)Entdeckungen und Fundstücke aus allen Zeiten und Herkunftsländern. Literarische und essayistische Texte begegnen sich: eigenständig, eigensinnig und profiliert. Notwendige Texte für unsere Zeit  – im handlichen Broschur-Format und dauerhaft verfügbar.

weiter

Newsletter


Anmelden  Abmelden

Nutzen Sie die Vorteile einer Registrierung, um ausgewählte Informationen und unsere Drucksachen zu erhalten.

Verwandte Titel