Nutzerkonto

Max Annas: Die Farm

Max Annas

Die Farm

Klappenbroschur, 192 Seiten

ePub

Acht Stunden im Minutentakt

Irgendwo in Südafrika. Eine Farm wird belagert und beschossen. Schützen sind keine zu sehen. Sicher ist nur: Die Angreifer sind zum Äußersten entschlossen. In der Farm verbarrikadieren sich ganz unterschiedliche Menschen: Frauen, Männer und Kinder, Chefs und Angestellte, Schwarze und Weiße, ein Polizist, zufällig Anwesende. Wem gilt der Anschlag? Worum geht es? Politik? Rache? Gier? Drogen? Waffen? Aber wissen die draußen mehr? Die Heckenschützen, die im Dunkeln der Nacht operieren? Wer muss sterben, wer wird überleben? Wer zieht die Strippen, wer an den Drähten? Wer wird gewinnen, wer wird verlieren? Und wie lange können acht Stunden sein?

Max Annas' straffer, knapper Roman basiert auf der Grundkonstellation von John Carpenters epochalem Film »Assault on Precinct 13« – und bringt das Kunststück fertig, daraus ein hochkonzentriertes Stück Literatur zu machen.

 

Acht Stunden im Minutentakt, ständiger Perspektivenwechsel, schneidende Genauigkeit. Eine explosive Mischung aus Psycho-Thriller und Neo-Western mit politischem Subtext.

 

Ausgezeichnet mit dem Deutschen Krimi Preis national (Platz 3)

KrimiZEIT-Bestenliste November 2014 bis Januar 2015

  • Pulp
  • Noir
  • Gewalt
  • Psychothriller
  • Kriminalität
  • Südafrika
  • Spannung

»Lange nicht hat ein deutscher Autor so furios, so gewalttätig und so entschieden mit den Bestandteilen des Genres jongliert. Lange nicht ist ein derart radikaler Krimi auf deutsch erschienen. Meine Empfehlung des Herbstes! So groß wie brutal. Als ob es das Kino nie gegeben hätte …« Andreas Ammer, Deutschlandfunk

Meine Sprache
Deutsch

Aktuell ausgewählte Inhalte
Deutsch, Englisch, Französisch

Max Annas

Max Annas

geboren in Köln, arbeitet an einem Forschungsprojekt zu südafrikanischem Jazz an der University of Fort Hare in East London, Südafrika. Er hat zahlreiche Bücher veröffentlicht zu Themen aus Popkultur, Politik, Sport, Kino und Nahrungsmittelproduktion. Außerdem hat er bei verschiedenen Festivals als Filmkurator gearbeitet. In seinem früheren Leben war er Journalist. »Die Farm« ist sein erster Roman. Max Annas lebt in Südafrika.

»Sie hatte sehr, sehr lange gebraucht, bis sie endlich geschossen hatte. Aber dann ging alles sehr schnell. Und jetzt war es so leise, wie immer, wenn etwas geschehen war und die Leute Zeit brauchten, um es zu verstehen.«

Verwandte Titel