Nutzerkonto

Harald Fischer-Tiné

Harald Fischer-Tiné

ist Professor für die Geschichte der modernen Welt an der ETH Zürich. Seine Forschungsschwerpunkte liegen in der neueren außereuropäischen Geschichte insbesondere in der Geschichte Südasiens und des britischen Empire. Zur Zeit arbeitet er an einer Monografie über indischen Diaspora-Nationalismus und antikolonialen Terrorismus im Europa des frühen 20. Jahrhunderts.

Weitere Texte von Harald Fischer-Tiné bei DIAPHANES
Bibliografie
  • Deutsch
  • 2013
    Pidgin-Knowledge, Zürich, diaphanes
  • 2009
    Low and Licentious Europeans. Race, Class and White Subalternity in Colonial India, New Delhi, Orient Blackswan Pvt Ltd
  • 2009
    Empires and Boundaries. Rethinking Race, Class and Gender in Colonial Settings (Hg.) , New York, Routledge Chapman & Hall
  • 2008
    The Limits of British Colonial Control in South Asia. Spaces of Disorder in the Indian Ocean Region, London, LondonRoutledge Chapman & Hall
  • 2003
    Der Gurukul Kangri oder die Erziehung der Arya Nation. Kolonialismus, Hindureform und »nationale Bildung« in Britisch-Indien 1897–1922, Würzburg, Ergon
  • Labor
  • Kulturtransfer
  • Kolonialismus
  • Globalgeschichte
  • Kolonialgeschichte
  • Britisches Empire
  • Wissensgeschichte
  • Empire
  • Medizingeschichte
  • Großbritannien
  • Indien
  • Südasien
  • Epistemologie
  • Wissen
  • Naturwissenschaften