Nutzerkonto

Stephen Barber

ist Autor von 25 Büchern, darunter sieben Romane. Kürzlich erschienen: Berlin Bodies (Reaktion) und Guyotat: Revolutions and Aberrations (Vauxhall&Co). Seine Bücher wurden vielfach ausgezeichnet und in diverse Sprachen übersetzt. The Independent newspaper (London) nannte ihn »den gefährlichsten Mann Europas«.
Bibliografie
  • Schreiben
  • Briefe
  • Japan
  • Japanische Ästhetik
  • Wahnsinn
  • Choreographie
  • Kulturgeschichte
  • Darstellende Kunst
  • Irland
  • Noir
  • Literaturgeschichte
  • Musik
  • Körper
  • Tod
  • Großbritannien