Nutzerkonto

Sybille Krämer

war bis 2018 Professorin für Philosophie an der Freien Universität Berlin und ist jetzt Seniorprofessorin am Institut für Kultur und Ästhetik Digitaler Medien an der Leuphana Universität Lüneburg. Ihre Arbeitsgebiete sind Theorie des Geistes, Rationalismus, Philosophie der Sprache und des Bildes, Medienphilosophie unter besonderer Berücksichtigung von Stimme, Schrift und Diagrammatik, Technik und Ästhetik der Digitalität, Digitale Geisteswissenschaften. Letzte Monographien: Medium, Bote, Übertragung. Kleine Metaphysik der Medialität (2008); Figuration, Anschauung, Erkenntnis: Grundlinien einer Diagrammatologie (2016). Letzte Editionen: Zeugen in der Kunst (2016, mit S. Schmidt); Philosophie der Zeugenschaft. Eine Anthologie (2017, mit S. Schmidt und J Schülein); Testimony/Bearing Witness. Epistemology, Ethics, History, Culture (2017, und mit S. Weigel); Wie Digitalität die Geisteswissenschaften verändert. Neue Forschungsgegenstände und Methoden. Sonderband 3 der Zeitschrift für Digitale Geisteswissenschaften (2018, mit M. Huber).

Weitere Texte von Sybille Krämer bei DIAPHANES
  • visuelles Denken
  • Ästhetik
  • Digitalisierung
  • Wissenschaftsgeschichte
  • Computer
  • Programmierung
  • Denken
  • Künstlerische Praxis
  • Medienwissenschaft
  • Computersimulation
  • Technikgeschichte
  • Mediengeschichte
  • Informatik