Nutzerkonto

Françoise Armengaud, Annabelle Buxton: Wittgensteins Nashorn

Annabelle Buxton, Françoise Armengaud

Wittgensteins Nashorn

Übersetzt von Martine Hénissart und Thomas Laugstien

Gebunden, 64 Seiten

ePub

Für klare Köpfe: Die Welt ist alles, was der Fall ist

In Europa herrscht Krieg. Die Experten für Geheimschriften und Verschlüsselungstechniken sind in heller Aufregung: Was bedeuten nur die Aufzeichnungen, die man im Notizbuch des Geheimagenten Ludwig Wittgenstein entdeckt hat? Er selbst kann nichts dazu beitragen – er stellt einem wilden Tier nach, das es vielleicht gar nicht gibt…

  • Logik
  • Junge Leser
  • Wittgenstein
  • Denken

»Wie ebnet man den Weg zu Wittgensteins höchst schwieriger und komplexer Sprachphilosophie für Kinder und Jugendliche? Die Antwort lautet: Mit Witz, Intelligenz und geschickter medialer Verschränkung von Wort und Bild... Mit Fug und Recht lässt sich sagen: Die Bücher der Reihe ›Platon & Co‹ gehören wohl zum Besten, was es derzeit in diesem Genre der philosophischen Erzählung für Kinder und Jugendliche auf dem Markt gibt.« Angela Gutzeit, Deutschlandfunk

Meine Sprache
Deutsch

Aktuell ausgewählte Inhalte
Deutsch, Englisch, Französisch

Françoise Armengaud

hat Sprachphilosophie und Ästhetik an der Universität Paris X-Nanterre gelehrt. Sie ist unter anderem Autorin einer Einführung in die Pragmatische Philosophie und verfasst mit tätiger Unterstützung ihrer Katzen Bilderbücher und Gedichte für Kinder.

Annabelle Buxton

kam 1986 in Basingstoke zur Welt, einer englischen Stadt, die es wirklich gibt. An der École Estienne in Paris lernte sie, wie man Bleistifte spitzt, und alles weitere dann an der École supérieure des Arts décoratifs in Straßburg. Heute hat sie ihr Büro in einem Außenbezirk von Paris, wo ihre verrückten Figuren, Tiermutanten und Wolkenschlösser sich vom Zeichentisch gegen sie erheben. Ihre Illustrationen sind in Zeitungen, Comiczeitschriften und auch in der Werbung anzutreffen.

»Was braucht man, um ein Tier zu jagen, das vielleicht gar nicht existiert? Bücher? In Büchern gibt es viele Dinge, die nicht existieren.
Sprechen kann man aber über sie, also existieren sie doch. Und zugleich auch nicht…«

Zurück