Nutzerkonto

Ayse Güleç

ist im Ruhrgebiet aufgewachsen und hat an der Universität Kassel (bis 1990) Sozialpädagogik/Sozialarbeit studiert. Sie ging freiberuflichen Tätigkeiten in der (inter-)kulturellen Bildungsarbeit mit Jugendlichen und Erwachsenen nach – insbesondere stadtteilbezogene Bildung mit und für Frauen. Seit 1998 ist sie im soziokulturellen Kulturzentrum Schlachthof tätig mit der Entwicklung, Leitung und Durchführung von (inter-)kulturellen Aktivitäten und Bildungsangeboten im Bereich Interkultur und Gesellschaft – Migration, Diversität und lokale, regionale und europäische Vernetzungsarbeit. Sie war Sprecherin des documenta 12 Beirats und verantwortlich für die Entwicklung und Verknüpfung der documenta 12 mit Einzelpersonen, Gruppen und Institutionen in Kassel.

Weitere Texte von Ayse Güleç bei DIAPHANES
Bibliografie
  • Kunst
  • Kunstvermittlung
  • Pädagogik
  • Gesellschaft
  • Vermittlung
  • Ausstellung
  • Kuratorische Praxis
  • Museum
  • Gegenwartskunst
  • Öffentlichkeit
  • documenta
  • Bildung