Nutzerkonto

Frédéric Morlot, Anne-Margot Ramstein: Albert Einsteins Geistesblitze

Anne-Margot Ramstein, Frédéric Morlot

Albert Einsteins Geistesblitze

Übersetzt von Heinz Jatho

Gebunden, 64 Seiten

ePub

Für Forschernaturen: Die Grundlagen der Relativitätstheorie

Im Jahre 1896 wird der junge Albert Einstein beauftragt, auf dem Oktoberfest in München für elektrische Beleuchtung zu sorgen. Aber dieses Vorhaben droht fürchterlich schiefzugehen. Zusammen mit seiner Schwester Maja, Heinrich dem Hund und Niels Bohr, dem diplomierten Zwergenwerfer, wird sich Albert von Karussell zu Karussell mit den Gesetzen des Universums herumschlagen müssen. Fliegt ein Knödel schneller als das Licht? Kann man durch die Zeit reisen? Und was ist eigentlich Zufall?

  • Physik
  • Entdeckung
  • Relativitätstheorie
  • Licht
  • Junge Leser

»Begleitet von geometrisch-plakativen, farbintensiven Illustrationen macht der Autor locker-unterhaltsam mit dem Denken Einsteins bekannt. … Ein witzigraffinierter Titel für anspruchsvolle Wissbegierige.« Almuth Hochmüller, ekz

Meine Sprache
Deutsch

Aktuell ausgewählte Inhalte
Deutsch, Englisch, Französisch

Frédéric Morlot

Frédéric Morlot

jongliert als Kind für sein Leben gern, interessierte sich brennend für Zauberei und träumte davon, einmal wirklich Geigespielen zu können. Mittels einer Schockbehandlung in den harten Bänken der Polytechnischen Hochschule in Paris wurde er schließlich Mathematiker und findet heute nichts schöner als das Quadratische Reziprozitätsgesetz.

Anne-Margot Ramstein

Anne-Margot Ramstein

wurde auf der Insel Réunion geboren und lebte dort, bis sie den großen Sprung an die École des Arts Décoratifs nach Straßburg machte, um ihr Glück als Illustratorin zu versuchen. Das verspricht euch die schönsten Überraschungen.

»Relativität? Ja, bitte, gern, ich hätte nur gerne etwas Mayonnaise dazu.« Professor Bienlein

Zurück