Nutzerkonto

John M. Sullivan: Diagrams and Visualization in Mathematics
Diagrams and Visualization in Mathematics
(S. 245 – 262)

John M. Sullivan

Diagrams and Visualization in Mathematics

Aus: Sichtbarkeiten 4: Praktiken visuellen Denkens, S. 245 – 262

  • Denken
  • Künstlerische Praxis
  • Ästhetik
  • visuelles Denken

Meine Sprache
Deutsch

Aktuell ausgewählte Inhalte
Deutsch

John M. Sullivan

ist Professor für Mathematik an der Technischen Universität Berlin. Er arbeitet auf den Gebieten der Diskreten Differentialgeometrie, Geometrischen Knotentheorie und Mathematischen Visualisierung. Er ist Sprecher der Berlin Mathematical School, die Graduiertenschule im Excellenzcluster MATH+ und veröffentlichte u.a. zahlreiche Studien zur Knotentheorie und Triangulationsmethode.
Mira Fliescher (Hg.), Fabian Goppelsröder (Hg.), ...: Sichtbarkeiten 4: Praktiken visuellen Denkens

Der Band fragt danach, wie der zumeist diskursiv vorentschiedene Begriff des Denkens sich konkret aus visuellen Praktiken heraus konzeptualisieren lässt. Anhand begrifflicher Spannungen wie »Anordnen – Darstellen«, »Kontrastieren – Differenzieren«, »Proving – Demonstrating«, »Zeugen – Zeigen«, »Documentary – Disjunction«, »Art and Visual Thinking« wird sowohl aus theoretischer wie auch aus praktisch/künstlerischer Sicht untersucht, wie sich Denken aus visuell-sinnlichem Tun zu generieren vermag.

Mit Beiträgen von Magdalena Bazan, Peter Bexte, Olaf Breidbach, Victor Burgin, Raphaël Cuomo, Alexander Garçia Düttmann, Mira Fliescher und Fabian Goppelsröder.