Nutzerkonto

Andreas Gelhard

Andreas Gelhard

war von 2001 bis 2006 wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main, 2007–2009 Wissenschaftslektor im Suhrkamp Verlag und ist seit 2009 wissenschaftlicher Leiter des Forums interdisziplinäre Forschung und wissenschaftlicher Mitarbeiter am philosophischen Institut der TU Darmstadt. 2010 wurde ihm der Karl Jaspers-Förderpreis der Carl von Ossietzky-Universität Oldenburg verliehen.

Weitere Texte von Andreas Gelhard bei DIAPHANES
Bibliografie
  • Deutsch
  • 2012
    Parrhesia, Zürich, diaphanes
  • 2011
    Kritik der Kompetenz, Zürich, diaphanes
  • 2007
    »Abstraktion, Attraktion. Blanchot liest Hegel«, in: Ulrich Johannes Schneider (Hg.): Der französische Hegel, Berlin, Akademie
  • 2006
    »Le désastre, le dépeupleur. Beckett montiert die Reste von Dantes Commedia«, in: Maximilian Bergengruen u.a. (Hg.): Gestirn und Literatur im 20. Jahrhundert , Frankfurt a.M., Fischer
  • 2005
    Das Denken des Unmöglichen. Sprache, Tod und Inspiration in den Schriften Maurice Blanchots, München, Fink
  • 2005
    Emmanuel Levinas, Leipzig, Reclam
  • Gesellschaft
  • Alterität
  • Rhetorik
  • Freiheit
  • Psychotechnik
  • Psychologie
  • Subjektivierung
  • Wahrheit
  • Hannah Arendt
  • Platon
  • Ethik
  • Michel Foucault
  • Kant
  • Kompetenzmessung
  • Pädagogik