Nutzerkonto

Sarah Rifky: Unterschiedliche Darstellungen
Unterschiedliche Darstellungen
(S. 110 – 114)

Sarah Rifky

Unterschiedliche Darstellungen

PDF, 5 Seiten

EN

  • Gegenwartskunst
  • Queer Theory
  • Urbanismus
  • Politik
  • Subjektivierung
  • Digitale Kultur
  • Gender
  • Migration
  • Kapitalismus
  • Identität

Meine Sprache
Deutsch

Aktuell ausgewählte Inhalte
Deutsch, Englisch, Französisch

Sarah Rifky

ist Autorin und Kuratorin und lebt in Kairo. Dort rief sie unter anderem den Kunstraum Beirut mit ins Leben. Sie ist Initiatorin von CIRCA (Cairo International Resource Center for Art) und war von 2009 bis 2011 Kuratorin in der Townhouse Gallery of Contemporary Art in Kairo. Darüber hinaus arbeitete sie als kuratorische Beauftragte der dOCUMENTA (13) in Kassel. Zusammen mit Wael Shawky hat sie MASS Alexandria, ein unabhängiges
Studienprogramm für junge Künstler_innen in Ägypten organisiert.

Weitere Texte von Sarah Rifky bei DIAPHANES
Kerstin Stakemeier (Hg.), Susanne Witzgall (Hg.): Fragile Identitäten

Wie ist es um die Subjektformen der Gegenwart und wie ist es um deren Selbst-Verständnis bestellt? In künstlerischen Arbeiten und wissenschaftlichen Theorien treten immer häufiger ›fragile Identitäten‹ in den Vordergrund. Sie erscheinen als Kritiken am Begriff der Identität selbst, verweisen aber vor allem auf den prekären Zustand von Subjektformen im fortgeschrittenen Kapitalismus und in aktuellen politischen Umbruchsituationen. Anknüpfend hieran lotet der Band Chancen und Gefährdungen des fragilen Selbst aus und fragt nach der Dringlichkeit eines neuen Konzepts von Subjektivität. Die Publikation ist Ergebnis des zweiten Jahresprogramms des cx centrum für interdisziplinäre studien an der Akademie der Bildenden Künste München.

Inhalt