Nutzerkonto

Sofia Hultén, Colin Renfrew: »...Einsichten in das Nachleben von Objekten«
»...Einsichten in das Nachleben von Objekten«
(S. 131 – 136)

Colin Renfrew, Sofia Hultén

»...Einsichten in das Nachleben von Objekten«
Im Gespräch mit Sofia Hultén und Colin Renfrew

PDF, 6 Seiten

  • Ding
  • Materialität
  • Materialästhetik
  • Spekulativer Realismus
  • Design
  • Architektur
  • Anthropologie
  • materialist turn

Meine Sprache
Deutsch

Aktuell ausgewählte Inhalte
Deutsch, Englisch, Französisch

Sofia Hultén

stellte ihr künstlerisches Werk u.a. in der Konrad Fischer Galerie Düsseldorf, der Ikon Gallery Birmingham und der Langen Foundation in Neuss aus. Als Teil internationaler Gruppenausstellungen war ihr Werk u.a. an der National Gallery of Iceland, dem Guangdong Museum in Guangzhou, dem Today Art Museum in Beijing und dem Moderna Museet Stockholm zu sehen. Sie lebt und arbeitet in Berlin, wo sie 2012 als Gastprofessorin an der Weißensee Kunsthochschule unterrichtete. Die gebürtige Schwedin erhielt 2011 den Moderna Museets Vänners Skulpturpris.

Weitere Texte von Sofia Hultén bei DIAPHANES

Colin Renfrew

lehrte bis zu seiner Emeritierung 2004 als Disney Professor of Archaeology an der Cambridge Universität. Im Anschluss stand er als Direktor dem McDonald Institut für Archäologische Forschung vor, wo er bis heute als Senior Fellow tätig ist. Seine Forschungsschwerpunkte sind die frühe europäische Kulturentwicklung sowie die kognitive und physische Involvierung des Menschen in der materiellen Welt. Er ist Fellow der British Academy und Preisträger zahlreicher internationaler Auszeichnungen.

Weitere Texte von Colin Renfrew bei DIAPHANES
Kerstin Stakemeier (Hg.), Susanne Witzgall (Hg.): Macht des Materials – Politik der Materialität

Seit einigen Jahren lässt sich in den Künsten und den Wissenschaften eine zunehmende Neufokussierung auf materielle Phänomene beobachten. Unterschiedlichste Disziplinen heben die Eigendynamik und Wirkungsmacht von Materie, Material und Dingen hervor und betonen deren Status als Akteure in den Beziehungsgeflechten von Kultur und Natur. Das Buch »Macht des Materials – Politik der Materialität« vertieft diesen aktuellen Diskurs und setzt materialistische Tendenzen in Kunst, Design und Architektur erstmals in direkten Dialog mit verschiedenen geistes- und sozialwissenschaftlichen Ansätzen eines »Neuen Materialismus«. Die vorliegende Publikation ist Ergebnis des ersten Jahresprogramms des neu gegründeten cx centrum für interdisziplinäre studien an der Akademie der Bildenden Künste München.

Inhalt